Stellenausschreibung

23.10.2017
Der islamische, gemeinnützige Verein Inssan e.V. sucht für das Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Projektassistent/in

Teilzeit (10 Wochenstunden), Entgeltgruppe TV-L EG 8/1, zunächst befristet bis zum 31.12.2017 mit Option auf Verlängerung
Das Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit wurde im August 2010 gegründet, um aktiv gegen Diskriminierung von Musliminnen und Muslimen in unserer Gesellschaft vorzugehen. Ziel ist es, bei Betroffenen das Bewusstsein zu stärken, gleichberechtigte Bürger dieses Staates zu sein, und Ihnen Handlungsoptionen im Falle von Diskriminierung aufzuzeigen sowie gesellschaftliche und politische Akteure für das Thema zu sensibilisieren.

Das sind Ihre Aufgaben:
  • Projektarbeit
  • Projektverwaltung
  • Mitarbeit bei der Berichterstattung
  • Veranstaltungen / Öffentlichkeitsarbeit
Das bringen Sie mit:
  • Ausbildung in der Bürowirtschaft oder Student/in der BWL/Verwaltung/Jura wäre vom Vorteil
  • Sichere Beherrschung der deutschen Sprache (weitere Sprachen erwünscht)
  • Erfahrungen in der Projektorganisation sowie ein hohes Maß an Engagement und Kommunikationsstärke mit Projektpartnern
  • Fundierte Kenntnisse in MS Office (insbesondere MS Excel)
  • Hohe Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
Das bieten wir:
  • Die Chance, in der muslimischen Projektarbeit eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen, die ggf. in der Zukunft erweitert werden kann
Interessiert?
Schicken Sie spätestens bis zum 27. Oktober 2017 Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Informationen zum Verein und zum Projekt finden Sie auch unter http://www.netzwerkdiskriminierung.de/