29 September 2020
Am 24.09.2020 hat das Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit sein 10-jähriges Bestehen gefeiert. Auf der Feier im Festsaal des Refugios wurden Grußworte gehalten von Prof. Barbara John (Vorstand Paritätische Berlin), Eren Ünsal (Leiterin LADS), Günter Piening (Integrationsbeauftragter von 2003-2012) und Lydia Nofal (Vorstand Inssan e.V.).
Weiterlesen
25 September 2020
Inssans Antidiskriminierungsprojekt ist dieses Jahr 10 Jahre alt geworden! Das Bild zeigt uns bei der Jubiläumsfeier am 24.09.2020 mit Frau Eren Ünsal, der Leiterin der LADS (Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung), von welcher das Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit gefördert wird.Von Links nach Rechts: Isabell Winter (Projektkoordinatorin), Zeynep Çetin (Projektleiterin), Eren Ünsal (Leiterin LADS), Mohamad Hajjaj (Geschäftsführer Inssan e.V.)
24 September 2020
Am 23.09.2020 war Zeynep Çetin, Projektleiterin "Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit" zu Gast bei MAHDI e.V. zum Thema "Die muslimische Frau in Deutschland, eine lange Debatte um Rechte zwischen Selbst- und Fremdzuschreibung"
17 September 2020
Zeynep Çetin, Projektleiterin Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit bei der RBB Abendschau zum unabhängigen Expert*innenkreis Muslimfeindlichkeit (Minute 11:40)
17 September 2020
Am 16.09.2020 fand ein Treffen zu CLAIMs neuem Projekt "I report" statt.Neben Zeynep Çetin von Inssan e.V. mit dabei: Dokustelle Österreich, Fair International, Each one teach one, OSCE, ENAR, ciizens for europe, der Antidiskriminierungsverband Deutschland und Zara Zivilcourage.
11 September 2020
Wir sind glücklich über das Urteil des Bundesarbeitsgerichtes vom 27.08.2020 bezüglich des Berliner Neutralitätsgesetzes. Im Fall der klagenden muslimischen Lehrerin können wir einen absoluten Sieg verbuchen und das haben wir am 09.09.2020 im Inssan-Garten gefeiert.
27 August 2020
Berlin, 27. August 2020: Heute bestätigte das Bundesarbeitsgericht das Urteil des Berliner Landesarbeitsgerichts aus 2017, dass ein pauschales Berufsverbot für muslimische Lehrerinnen mit Kopftuch unrechtmäßig ist.
Weiterlesen
25 August 2020
BERLINER ‘NEUTRALITÄTSGESETZ’ WEITER AUF DEM PRÜFSTAND - DAS BUNDESARBEITSGERICHT ENTSCHEIDET IM FALL DER MUSLIMISCHEN LEHRERIN AM 27. AUGUST 2020 Berlin, 25. August 2020: Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt wird am Donnerstag eine richtungsweisende Entscheidung zu intersektionaler Gerechtigkeit in Deutschland verkünden. Das Bündnis #GegenBerufsverbot ist als Prozessbeobachter*in anwesend
Weiterlesen