Netzwerktreffen muslimischer Akteure in der sozialen und Gemeindearbeit zum Thema "Muslimische Wohlfahrtsarbeit und Organisationsentwicklung“am 07.03.2020

09.03.2020

Am 07.03.2020 hat Inssan e.V. zum 1. Netzwerktreffen muslimischer Akteure in der sozialen und Gemeindearbeit in diesem Jahr eingeladen.


Das Netzwerktreffen wird über das Projekt ASMA: Aktive Stärkung muslimischer Akteure*innen von Inssan e.V. organisiert und richtet sich an muslimische Organisationen und Akteur*innen, die in der sozialen Arbeit in Berlin aktiv sind. In Kooperation mit House of Resources haben wir ein Einblick in die Projektarbeit und Verbandstätigkeit gewonnen, der neben dem Wissenserwerb Zeit für Austausch und Netzwerken bot. Unser Referent Mohamad Hajjaj, Geschäftsführer von Inssan e.V. und Landesvertreter ZMD Berlin, zeigte uns auf einer Metaebene eine oft unbekannte Perspektive der muslimischen Wohlfahrtsarbeit und Organisationsentwicklung und die daraus resultierenden Herausforderungen, die oftmals ein Hindernis für eine strategische Organisationsentwicklung im Einzelnen sein könnten. Neben der Vermittlung von Fachwissen und dem Einblick in die Wohlfahrtsarbeit, haben wir uns in 4 Gruppen aufgeteilt und entwickelten eigenständige  Projekte, die im Anschluss im Plenum besprochen wurden.

Das Netzwerktreffen muslimischer Akteure in der Sozialen und Gemeindearbeit ist immer wieder ein Erlebnis. Bereits zum achten Mal durchgeführt (2xim Jahr neuerdings 4x), werden immer wieder neue Akteur*innen zusammen gebracht, die sich vorher nicht kannten oder aber auch aus einem anderen Kontext. So entstehen Synergien und ein Fachaustausch. Wir danken House of Resources für die Bewirtung und die nette Atmosphäre in ihren Räumen, sowie den Teilnehmenden Akteur*innen aus der muslimischen Community in Berlin. Das Netzwerktreffen freut sich auf weitere Interessierte.